Asus A73TK-TY041V Notebook bei Media Markt

Beim Asus A73TK-TY041V im neuen Media Markt Werbeflyer handelt es sich um ein recht grosses Notebook, das ausnahmsweise mit einem APU-Prozessor von AMD ausgestattet ist, der CPU- und Grafikchip vereint. Seltsamerweise war das Notebook andernorts in identischer Ausstattung bereits billiger zu haben, siehe unten.

Im Asus A73TK-TY041V arbeitet ein AMD A6-3420M Vierkern-Prozessor, der es im Normalbetrieb auf eine Taktfrequenz von 1,50 Gigahertz bringen soll. Unter Volllast kann sich Taktrate auf bis zu 2,40 Gigahertz erhöhen, sofern diese Leistung benötigt wird. Der integrierte L2-Cache ist mit vier Megabyte bemessen.

Bei den grafischen Eigenschaften setzt der Hersteller auf eine Kombinations-Variante: im Asus A73TK-TY041V arbeitet ein Verbund aus

  • AMD Radeon HD 6520G
  • AMD Radeon 7670M

was je nach Anwendungsbereich leistungsstärker oder stromsparender ist. Der dedizierte Grafikspeicher bewegt sich mit einem Gigabyte bzw. 1024 Megabyte im unteren bis mittleren Bereich, sollte aber im Büro-Alltag ausreichen. Das Display besitzt eine Bildschirmdiagonale von 17,3 Zoll bzw. 43,9 Zentimetern und kann die dann zumeist üblichen 1600 x 900 Bildpunkte auflösen.

Die restlichen Daten zum Asus A73TK-TY041V halten sich bisher in Grenzen: neben einer Festplatte mit 750 Gigabyte Speicherkapazität besitzt das Notebook den heutzutage obligatorischen DVD-Brenner und eine nicht näher genannte Anzahl von USB-Schnittstellen. Im Netzwerkbetrieb darf man auf eine WLAN-Schnittstelle und eine integrierte Webcam zurückgreifen.

Mit der Artikelnummer 1515436 wird das Asus A73TK-TY041V für je 599 Euro angeboten, zur Herstellergarantie werden im Prospekt keine Angaben gemacht. Unsere Kollegen von martguru.at haben derweil dokumentiert, dass das Notebook bereits im Februar bei Media Markt Österreich angeboten wurde – dort allerdings für je 587 Euro.

Der Schnäppchen-Faktor hält sich somit beim Asus A73TK-TY041V in Grenzen.

Asus A73TK-TY041V

Packard Bell TS13HR-142GE Notebook bei Media Markt

Auf der Titelseite des neuen Media Markt Prospekt wird mit dem Packard Bell TS13HR-142GE ein ziemlich günstiges Notebook mit solider Hardwarekonfiguration angeboten: das Modell besitzt einen Mittelklasse-Prozessor, ausreichend Arbeitsspeicher, eine separate Grafikkarte und mehr oder weniger ausreichende Festplattenkapazitäten.

Der Prozessor im Packard Bell TS13HR-142GE stammt wie üblich von Intel: der Core i5-2450M platziert sich mit seiner Taktfrequenz von 2,50 Gigahertz und seinen drei Megabyte Smartcache in der aktuellen Mittelklasse. Mit der sogenannten Turboboost-Technologie kann sich die Taktfrequenz auf bis zu 3,10 Gigahertz erhöhen, sofern diese Leistung – bei entsprechend höherem Strom- und Kühlungsbedarf – von einer Anwenung angefordert wird.

Im Prozessor befindet sich mit dem Intel HD Graphics 3000 ein integrierter Grafikchip, der allerdings beim Packard Bell TS13HR-142GE von einer vollwertigen Grafikkarte ergänzt bzw. ersetzt wird: die Nvidia GeForce GT 630 (vermutlich 630m) verfügt über ein Gigabyte bzw. 1024 Megabyte dedizierten Grafikspeicher und muss sich dementsprechend nicht zwingend beim installierten Arbeitsspeicher bedienen.

Der wiederum ist mit sechs Gigabyte bzw. 6144 Megabyte durchaus grosszügig bemessen, auch wenn sich der Discounter bisher nicht zu weiteren Aufrüstungskapazitäten des Packard Bell TS13HR-142GE äussert. Für das Display – ein heutzutage üblicherweise verbautes Modell mit 15,6 Zoll bzw. 396 Millimetern Bildschirmdiagonale und 1366 x 768 Bildpunkten Auflösung – reicht diese Kombination aus CPU, GPU und RAM im normalen Bürobetrieb völlig aus.

Ebenfalls (erneut) im Angebot:

  • Lenovo G570 M51CDGE
  • Asus A73TK-TY041V
  • Toshiba Satellite Z830-10J Ultrabook
    • Neben einem handelsüblichen CD-/DVD-Brenner besitzt das Packard Bell TS13HR-142GE Notebook eine Festplatte mit immerhin fünfhundert Gigabyte Speicherkapazität, die im Auslieferungszustd vom Betriebssystem Windows 7 Home Premium (64Bit) und diversen Zusatzprogrammen belegt wird. Der Rest der Speicherkapazität dürfte mittelfristig für viele Downloads, Programminstallationen, Musik- und Bildersammlungen ausreichen. Externe Datenträger wie Festplatten oder USB-Sticks sowie andere Peripheriegeräte wie Drucker oder Digitalkameras lassen sich mit dem Packard Bell TS13HR-142GE über insgesamt drei USB 2.0 Schnittstellen verbinden.

      Ins drahtlose Netzwerk gelangt das Notebook über eine WLAN-Schnittstelle, die die Datenübertragungsstandards 802.11 b, g und n unterstützt. Eine LAN-Schnittstelle wird im Prospekt nicht erwähnt, dürfte aber vorhanden sein. Für Videochats und ähnliche Anwendungen besitzt das Notebook eine integrierte Webcam mit 1,3 Megapixeln Auflösung.

      Der Media Markt bietet das Packard Bell TS13HR-142GE mit der Artikelnummer 1496602 für je 549 Euro an. Nähere Angaben zur Herstellergarantie und andere interessante Werte tragen wir schnellstmöglich nach.

      Packard Bell TS13HR-142GE

Aldi-Smartphone Samsung Galaxy Ace GT-S5830i im März 2012

Mit dem Samsung Galaxy Ace GT-S5830i wird zum Monatsende ein neues Aldi-Smartphone 2012 in den südlichen Filialen des Discounters eintreffen: das Modell basiert auf dem Android-Betriebssystem, wird vertragsfrei und ohne sogenannte Sim-Lock Sperre angeboten – eignet sich also für alle Handy-Netze. Allerdings sollte man sich frühzeitig nach einer entsprechenden Daten-Flatrate erkunden.

Der TFT-TouchScreen des Samsung Galaxy Ace GT-S5830i besitzt eine Bildschirmdiagonale von 8,89 Zentimetern bzw. dreieinhalb Zoll, auf der sich 320 x 480 Bildpunkte darstellen lassen. Mit äusseren Abmessungen von circa 112 x 60 x 11,5 Millimetern und einem Gewicht von circa 112 Gramm bleibt das Modell genügend kompakt.

Das Betriebssystem Android liegt in der Version 2.3 vor und wird durch die sogenannte TouchWiz-Oberfläche des Herstellers ergänzt. Neben einigen vorinstallierten (und hoffentlich auch deinstallierbaren?) Apps kann das Samsung Galaxy Ace GT-S5830i Smartphone von Aldi durch weitere Apps aus dem Android Market oder dem Samsung Apps-Store erweitert werden – circa 150 Megabte Speicherkapazität stehen im internen Speicher zur Verfügung.

Über einen microSD-Speicherkartensteckplatz kann die Speicherkapazität des Samsung Galaxy Ace GT-S5830i auf bis zu zweiunddreissig Gigabyte vergrössert werden. Ein Exemplar mit zwei Gigabyte Speicherkapazität liegt dem Aldi-Smartphone bei. Die Auflösung der integrierten Digitalkamera liegt bei 2560 x 1920 Bildpunkten (5 Megapixel), im Videokamera-Modus sollen nach den bisher vorliegenden Prospektangaben 320 x 240 Pixel erreichbar sein.

Anzeige
, EAN: 7700018000018,
 Verfügbarkeit: Versandfertig in 1 – 2 Werktagen~, Preise: 27 verschiedene (neu ab EUR 149,90),
 Kundenwertung: 3.8 von 5 Sternen (1 Testberichte)

Netzwerkverbindungen und Datenübertragungen können mit dem Samsung Galaxy Ace GT-S5830i von Aldi auf verschiedene Weisen realisiert werden: neben einer WLAN-Schnittstelle für die Übertragungsstandards 802.11 b/g/n besitzt das Gerät eine Bluetooth 3.0 Schnittstelle. Je nach genutztem Mobilfunknetz und Aufenthaltsort sind Datenverbindungen via EDGE, GPRS oder HSDPA (mit bis zu 7,2 MBit/s) möglich.

Der integrierte Li-Ionen Akku mit 1350 mAh bringt es im 3G-Betrieb auf eine Gesprächszeit von bis zu sechseinhalb Stunden, im StandBy-Modus sollen bis zu 540 Stunden erreichbar sein.

Inklusive Ladekabel und zwei Jahren Herstellergarantie – aber ohne Kopfhörer – verlangt Aldi für das Samsung Galaxy Ace GT-S5830i je 189 Euro. [Update: zum gleichen Preis und Zeitpunkt auch bei Aldi-Nord, siehe Prospekt-Screenshots.]

Aldi-Smartphone im März 2012: Samsung Galaxy Ace GT-S5830i

Tevion MCD 221 CD-Mikroanlage bei Aldi

Mit der Tevion MCD 221 wird in der kommenden Woche bei Aldi-Süd eine günstige CD-Mikroanlage angeboten, die über eine integrierte Docking-Einheit für iPods, iPhones oder iPads des Herstellers Apple verfügt. Die entsprechende Kompatibiltät wird durch ein entsprechendes Logo bzw. Zertifikat mehr oder weniger vollständig gewährleistet.

Die CD-Mikroanlage Tevion MCD 221 besitzt ansonsten ein Slimline-CD-Laufwerk für handelsübliche Musik-CDs, eine USB-Schnittstelle für kompatible Datenträger und einen Slot für SD-Speicherkarten – von diesen Quellen lassen sich MP3s wiedergeben. Das Vorgängermodell Terris MDVD 214 besass zu einem etwas höheren Preis abnehmbare Lautsprecher und einen eingebauten DVD-Player.

Für den Betrieb des ebenfalls eingebauten Radios benötigt die Tevion MCD 221 die beiliegende Wurfantenne. Informationen zur Anzahl der Senderspeicher oder ähnliche Angaben liegen im Prospekt des Discounters nicht vor.

Die integrierten Lautsprecher der Tevion MCD 221 sind Bestandteil eines „gekapselten“ Lautsprechersystems und sollen es auf immerhin 2 x 15 Watt RMS-Musikausgangsleistung bringen. Das dürfte für die Beschallung mittelgrosser Räumlichkeiten völlig ausreichen, sagt aber per se noch nichts über die Soundqualität aus.

Anzeige
Philips DCM2020 Kompaktanlage (CD/MP3/WMA-Player, 20 Watt, Apple iPod Dock, USB 2.0) schwarzPhilips DCM2020 Kompaktanlage (CD/MP3/WMA-Player, 20 Watt, Apple iPod Dock, USB 2.0) schwarz, EAN: 8712581607845, Verfügbarkeit: ~, Preise: 2 verschiedene (neu ab EUR EUR 149,99), Kundenwertung: 4.2 von 5 Sternen (58 Testberichte)

Die Steuerung der Anlage erfolgt über Bedienelemente auf der Oberseite, dort befindet sich auch die Abdeckung für die Docking-Station. Alternativ kann eine im Preis enthaltene Fernbedienung genutzt werden, die idealerweise auch über die Anlage die eingedockten Apple-Geräte ansteuern kann.

Aldi-Süd verlangt für die Tevion MCD 221 CD-Mikroanlage je 79,99 Euro und sichert eine dreijährige Garantie zu. Preislich platziert sich das Gerät damit zwischen den Geräten Medion Life P65031 (MD 83529) (Februar 2012) und Medion Life P65024 (MD 83368) (Dezember 2011).

Tevion MCD 221

Tevion P81043 (MD 86663) Tastatur-Maus-Set bei Aldi

Kabellos statt schnurgebunden kann in Zukunft die Bedienung eines PCs erfolgen, wenn man sich das Design-Tastatur-/Mausset Tevion P81043 (MD 86663) zulegt, das zum Monatsende bei Aldi (Süd) wartet. Vorussetzung ist ein freier USB-Steckplatz für den zwingend notwendigen Empfänger.

Die Maus und Tastatur des Tevion P81043 (MD 86663) arbeiten mit der 2,4 Gigahertz Funktechnologie und sollen es auf eine maximale Reichweite von fünf Metern bringen – wann auch immer man das brauchen mag. Der Sensor der optischen Maus arbeitet mit eintausend dpi, dürfte also ruckelfrei und sehr genau zu bedienen sein. Am oberen Rand der lackschwarzen Tastatur befinden sich zehn vorprogrammierte – also nicht individuell belegbare – Sondertasten, mit denen sich z.B. verschiedene Funktionen einer gestarteten Media-Software ansteuern lassen.

Anzeige
Logitech MK260 Tastatur und Maus schnurlos schwarz (deutsches Tastaturlayout, QWERTZ)Logitech MK260 Tastatur und Maus schnurlos schwarz (deutsches Tastaturlayout, QWERTZ), EAN: 5099206026773, Verfügbarkeit: Versandfertig in 1 – 2 Werktagen~, Preise: 3 verschiedene (neu ab EUR 77,50), Kundenwertung: 4.5 von 5 Sternen (563 Testberichte)

Inklusive drei Jahren Herstellergarantie werden bei Aldi-Süd für die Tevion P81043 (MD 86663) je 17,99 Euro fällig.

Tevion P81043 (MD 86663)

Medion Akoya X55900 (MD 20666) LED-Backlight-Monitor bei Aldi

Passend zum neuen Aldi-PC wird ab dem 29sten März 2012 bei Aldi (Nord- und Süd) ein günstiger Computer-Monitor angeboten: der Medion Akoya X55900 (MD 20666) besitzt wie sein Vorgänger Medion Akoya X55999 (MD 20444) eine LED-Hintergrundbeleuchtung, sollte also im Idealfall relativ stromsparend kontrastreiche Bilder liefern.

Nachfolger ab Juli 2012: Medion Akoya X55190 (MD 20777), ab September 2012 Medion Akoya X55088 (MD 20888), ab November 2012 der Medion Akoya X55089 (MD 20889).

Die Bildschirmdiagonale des Medion Akoya X55900 (MD 20666) liegt mit 584 Millimetern bzw. 23 Zoll im heutzutage üblichen Bereich für diese Preisklasse. Die maximale Auflösung erreicht mit 1920 x 1080 Bildpunkten den Full-HD Standard 1080p, so dass auch hochauflösende Filme aus den unterschiedlichsten Quellen darstellbar sind.

Anzeige
BenQ GL2450 61 cm (24 Zoll) LED-Monitor (DVI-D, VGA, 5ms Reaktionszeit) schwarzBenQ GL2450 61 cm (24 Zoll) LED-Monitor (DVI-D, VGA, 5ms Reaktionszeit) schwarz, EAN: 4718755031809, Verfügbarkeit: Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden~, Preise: 66 verschiedene (neu ab EUR 122,00), Kundenwertung: 4.5 von 5 Sternen (1 Testberichte)

Für den Anschluss an einen PC, ein Notebook oder z.B. eine Spielekonsole besitzt der Medion Akoya X55900 LED-Backlight-Monitor eine HDMI-Schnittstelle. Alternativ können die ebenfalls vorhandenen VGA- bzw. DVI-D Anschlüsse genutzt werden, so dass sich der Monitor auch für ältere Systeme eignet. Die beiden integrierten Lautsprecher (Watt?) sorgen für Platz auf dem Schreibtisch.

Leider macht Aldi im bisher vorliegenden Prospektmaterial nur wenige technische Angaben: so fehlen noch Infos zum statischen Kontrastverhältnis, zur Helligkeit oder zum maximal erreichbaren Blickwinkel. Die typische Reaktionszeit (grey-to-grey) von nur zwei Millisekunden lässt auf ein hochwertigeres Panel hoffen.

Update: die fehlenden technischen Daten finden sich nun bei Aldi-Nord, siehe nachfolgende Liste.

  • Kontrastverhältnis 1000:1 (statisch, typ.)
  • Helligkeit: 250 Candela pro Quadratmeter
  • Blickwinkel (CR>10) 160° horizontal und vertikal (typ.)

Der Blickwinkel enttäuscht, hier hatte Aldi schon wesentlich bessere Modelle im Angebot.

Aldi verlangt für den Medion Akoya X55900 (MD 20666) inklusive dreijähriger Herstellergarantie je 139 Euro. Ab dem 06. Juni 2012 findet sich der Bildschirm bei Aldi-Niederlande, am Preis ändert sich allerdings nichts. Ab dem 27. September 2012 wird bei Hofer (Aldi-Österreich) ein nicht näher spezifizierter „Medion Widescreen-LCD-Monitor“ angeboten, der offenbar technisch baugleich ist – der Preis steigt auf je 149 Euro, siehe Screenshot.

Medion Widescreen-LCD-Monitor

Medion Akoya X55900 (MD 20666)

Medion Akoya P5350 D (MD 8895) Aldi-PC 2012

Mit dem Medion Akoya P5350 D (MD 8895) wird ab Ende März der zweite Aldi-PC des Jahres 2012 angeboten: das System ähnelt technisch und optisch dem Vorgänger Medion Akoya P5330 D (MD 8805), wobei sich zum nun etwas günstigeren Preis die eingebaute Grafikkarte im Einstiegssegment platziert. Auch beim Arbeitsspeicher gäbe es für anspruchsvollere Anwender durchaus Erweiterungsbedarf.

Im Aldi-PC Medion Akoya P5350 D (MD 8895) arbeitet erneut ein Intel Core i5-2320 Prozessor, der es bei sechs Megabyte Smartcache auf eine Taktfrequenz von immerhin drei Gigahertz bringt. Via Turboboost kann sich die Taktfrequenz auf bis zu 3,3 Gigahertz erhöhen, sofern eine Anwendungen Leistungswerte in dieser Größenordnung anfordert. Weitere Infos finden sich direkt beim Hersteller, siehe rechts.

Die CPU verwaltet Arbeitsspeicherkapazitäten von bis zu zweiunddreissig Gigabyte, auf den Mainboard-Steckplätzen des Aldi-PCs sind jedoch lediglich vier Gigabyte bzw. 4096 Megabyte DDR3-SDRAM verbaut. Unklar ist, wieviele freie Speicherbänke für spätere Aufrüstungen zur Verfügung stehen – hoffentlich mindestens einer. Bei der Grafikkarte im Medion Akoya P5350 D (MD 8895) handelt es sich um eine Nvidia GeForce GT530, die zur Systemleistung immerhin ein Gigabyte bzw. 1024 Megabyte dedizierten Grafikspeicher beisteuert.

Neben dem heutzutage obligatorischen CD-/DVD-Brenner ohne Blu-ray-Fahigkeiten besitzt der Medion Akoya P5350 D (MD 8895) Aldi-PC eine Festplatte mit einem Terabyte bzw. eintausend Gigabyte Speicherkapazität – das dürfte für viele Programminstallationen, Downloads, Bilder- und Musiksammlungen oder andere Daten völlig ausreichen. Externe Laufwerke lassen sich mit dem System über eine eSATA-Schnittstelle oder diverse USB-Anschlüsse verbinden, von denen eine den schnelleren Datenübertragunsmodus USB 3.0 unterstützt. Speziell für externe Festplatten der sogenannten HDDrive2go-Serie des Herstellers besitzt der Aldi-PC auf der Oberseite einen Datenhafen.

Die Anschlüsse des Medion Akoya P5350 D (MD 8895):

  • integrierter Multi-Speicherkartenleser
  • 6 x USB (davon 1 x USB 3.0
  • 1 x eSATA
  • Video:
    • 1 x DVI-I
    • 1 x VGA
    • 1 x HDMI
  • Audio:
    • 1 x Mikrofon
    • 1 x Kopfhörer
    • 1 x Front Line Out
    • 1 x Mic In/Subwoofer/Center Out
    • 1 x Line in/Back Surround Out
  • 2 x PS/2
  • 1 x LAN (RJ-45)
  • 1 x WLAN IEEE 802.11n

Kabelgebunden lässt sich der Medion Akoya P5350 D (MD 8895) über eine eingebaute LAN-Schnittstelle mit bestehenden Netzwerkstrukturen verbinden – dabei werden Übertragungsgeschwindigkeiten von zehn, einhundert oder eintausend MBit/s unterstützt. Kabellos wird via WLAN der Übertragungsmodus 802.11n erreicht, sofern ein entsprechend konfigurierter Router bereitsteht.

Mit einem Gewicht von circa neun Kilogramm und Abmessungen von ungefähr 180 x 390 x 390 Millimetern (B x H x T) bleibt der lackschwarze Midi-Tower recht kompakt. Aldi verlangt für den Medion Akoya P5350 D (MD 8895) inklusive vorinstalliertem Betriebssystem und drei Jahren Herstellergarantie je 499 Euro.

Update 29. März 2012: die www.pcwelt.de hat bereits einen Test des Akoya P5350D veröffentlicht. Ab dem 04. Juni 2012 taucht der P5350D neben dem dann ebenfalls angebotenen Medion Erazer X5310 D (MD 8898) erneut bei Aldi-Schweiz auf. Der Preis von CHF 666,- (Schweizer Franken, umgerechnet circa EUR 554) überrascht angesichts der bereits vergangenen Zeit.

Werbespot zum Aldi-PC:

Aldi-PC 2012: Medion Akoya P5350 D (MD 8895)

Medion Lifetab P9516 (MD 99100) Tablet-PC bei Aldi

Wie erwartet haben sich unsere Vermutungen bestätigt: zum Monatsende wird mit dem Medion Lifetab P9516 (MD 99100) ein neuer Tablet-PC bei Aldi eintreffen, zu dem nun alle technischen Daten vorliegen. Das Modell besitzt ein berührungsempfindliches Touchscreen-Display, zwei integrierte Kameras, eine eingebaute WLAN-Schnittstelle und einen Slot für Sim-Karten. Die Akku-Laufzeit wurde im Vergleich zum Vorgängermodell Lifetab P9514 erhöht.

Das berührungsempfindliche Multitouch-Display des Medion Lifetab P9516 (MD 99100) besitzt eine Bildschirmdiagonale von 254 Millimetern bzw. zehn Zoll und beherrscht eine Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkten. Über einen eingebauten Helligkeitssensor lässt sich die Displayhelligkeit je nach Umgebung automatisch anpassen, das spart im Idealfall Strom. Der ebenfalls integrierte Lagesensor erkennt die notwendige Darstellung im Hoch- oder Querformat.

Apropos Strom: der eingebaute Li-Polymer Akku des Aldi Tablet soll es nun auf eine maximale Laufzeit von bis zu zehn Stunden bringen, je nach Anwendungsprofil bzw. Betriebsmodus.

Übersicht: alle Infos und Recherchen zum Medion Lifetab

Für die Leistung des Medion Lifetab P9516 (MD 99100) sind ein Nvidia Tegra Dual-Core Prozessor und eine integrierte Nvidia GeForce Grafikeinheit zuständig. Der eingebaute LPDDR-Arbeitsspeicher ist mit einem Gigabyte bemessen, der interne Speicher zur Speicherung von Apps, Bildern, Videosquenzen oder anderen Daten bringt es auf immerhin zweiundreissig Gigabyte. Über einen Slot für microSD-Speicherkarten kann die Speicherkapazität erhöht werden.

Für die Einbindung in lokale Netzwerkstrukturen oder für die Verbindung zu Hotspots besitzt das Medion Lifetab P9516 (MD 99100) eine WLAN-Schnittstelle, die den aktuellen Übertragungsstandard IEEE 802.11n unterstützt. Sim-Karten von Netzbetreibern lassen sich über einen ebenfalls integrierten Steckplatz einlegen, das Tablet kann dann Verbindungen via UMTS/Quadband (3G) bzw. HSPA+ aufbauen. Navigations-Apps werden vom integrierten GPS-Modul unterstützt.

Das Medion Lifetab P9516 (MD 99100) Tablet besitzt zwei eingebaute Kameras: die rückseitig angebrachte unterstützt eine maximale Auflösung von bis zu fünf Megapixeln, daneben befindet sich auch ein Bltzlicht. Vorderseitig befindet sich eine Ausführung mit zwei Megapixeln samt zugehörigem Mikrofon, so dass sich das Tablet auch für Videochats oder Bildtelefonate eignet (sofern dies vom Netzbetreiber vorgesehen ist).

Wenig verwunderlich: Optisch und technisch ähnelt das Lifetab P9516 dem Lenovo IdeaPad K1, das mit 64GB Speicherkapazität nun unwesentlich teurer ist. Das eigentliche „Skandälchen“ dabei ist, dass der Preis der beiden Lenovo-Modelle (siehe Screenshots vom 21. März 2012) in den letzten Tagen massiv erhöht wurde – rechtzeitig vor dem Verkaufsstart des Medion Lifetab. Da wollte wohl das Mutter-Unternehmen der eigenen Tochter kein Bein stellen …

Anzeige
ARCHOS 101 G9 Tablet 8GB,25,6 cm (10.1 Zoll) kapazitiv Multitouch, Android 4.0, 1GHz Mehrkern-Proz.,WiFi, UMTS(3G)fähig, HDMI,GPSARCHOS 101 G9 Tablet 8GB,25,6 cm (10.1 Zoll) kapazitiv Multitouch, Android 4.0, 1GHz Mehrkern-Proz.,WiFi, UMTS(3G)fähig, HDMI,GPS, EAN: 0690590518704, Verfügbarkeit: ~, Preise: 3 verschiedene (neu ab EUR EUR 79,00), Kundenwertung: 3.2 von 5 Sternen (102 Testberichte)

Neben den bereits erwähnten Steckplätzen und Schnittstellen besitzt das Medion Lifetab P9516 (MD 99100) einen microHDMI-Ausgang zur Verbindung mit kompatiblen Monitoren oder Flachbildfernsehern. Über einen USB-Multifunktionsanschluss sollen sich kompatible USB-Datenträger oder eingabegeräte wie eine Maus oder Tastatur mit dem Tablet verbinden lassen.

Aldi verlangt für das Medion Lifetab P9516 (MD 99100) je 399 Euro und sichert wie üblich eine dreijährige Herstellergarantie zu. Der Verkauf startet am 29. März 2012, vermutlich bundesweit.

Medion Lifetab P9516 (MD 99100)

Medion Life E66014 (MD 82760) Stereo-Sound-System bei Aldi

Mit dem Medion Life E66014 (MD 82760) wird zum Monatsende bei Aldi-Nord ein vermeintlich günstiges Stereo-Sound-System angeboten, in dem ein Radio, ein CD-/MP3-Player, ein Speicherkartenleser, ein AUX-Eingang und ein USB-Anschluss vereint sind. Seltsamerweise war das Modell bereits vor einem Jahr zu finden, damals jedoch etwas billiger.

Das Medion Life E66014 (MD 82760) Soundsystem besitzt zwei Lautsprecher, die es auf je zwei Watt RMS-Musikausgangsleistung bringen sollen – für die typischen Einsatzbereiche dieses Geräts sollte das ausreichen. Das Modell kann sowohl an der Steckdose als auch mit Batterien (8 x 1,5 Volt R14 Baby) betrieben werden, die man sich allerdings nachträglich besorgen müsste.

Der Top-Loading CD-Player im Medion Life E66014 (MD 82760) kann normale Musik-CDs und beschriebene CDR- bzw. CDRW-Rohlinge aufnehmen und spielt auch die darauf eventuell abgespeicherten MP3s ab. Diese können auch von einem kompatiblen USB-Datenträger wie z.B. dem Medion P89085 (MD 86434) oder von einer passenden Speicherkarte (SD- oder MMC-Format) eingelesen werden. Unklar ist, ob auf dem Display die eventuell hinterlegten ID3-Tags einer MP3-Datei (Interpret, Titel, …) angezeigt werden können.

Anzeige
Karcher RR510 Tragbares Stereo Radio (CD/MP3-Player, UKW-Radio, Kassette, USB 2.0,  100 Watt (PMPO)) silberKarcher RR510 Tragbares Stereo Radio (CD/MP3-Player, UKW-Radio, Kassette, USB 2.0, 100 Watt (PMPO)) silber, EAN: 4000420805892, Verfügbarkeit: ~, Preise: 0 verschiedene (neu ab  —), Kundenwertung: 3.6 von 5 Sternen (402 Testberichte)

MP3-Player verschiedener Hersteller lassen sich mit dem Medion Life E66014 (MD 82760) auch über eine Aux-Schnittstelle verbinden, das Modell stellt dann gewissermassen die Lautsprecher bereit.

Aldi äussert sich nicht zum Gewicht des Medion Life E66014 (MD 82760), mit äusseren Abmessungen von circa 301 x 140 x 218 Millimetern (B x H x T) dürfte das Modell aber recht portabel bleiben. Inklusive der obligatorisch langen Garantiedauer von drei Jahren werden je 36,99 Euro fällig – das ist ein Euro mehr als vor einem Jahr.

Medion Life E66014 (MD 82760)

Medion Life X47032 (MD 86652) Full-HD Camcorder bei Aldi

Der Lebensmitteldiscounter Aldi-Nord bietet ab dem 26sten März und 11ten Oktober 2012 einen günstigen Full-HD Camcorder an: der Medion Life X47032 (MD 86652) besitzt einen Touchscreen und kann sowohl zur Film- als auch zur Bildaufzeichnung benutzt werden. Mehr oder weniger frühzeitig sollte man sich bei hochauflösenden Aufnahmen eine grössere Speicherkarte zulegen.

Der Medion Life X47032 (MD 86652) Camcorder kann Videos mit dreissig Bildern pro Secunde (30 fps) im Full-HD Format 1080p (1920 x 1080 Bildpunkte) aufzeichnen. Im HD-Format 720p sollen sogar 60 Bilder pro Sekunde (60 fps) möglich sein. Alternativ kann das Modell auch als Digitalkamera verwendet werden, eine Auflösung von maximal fünf Megapixeln ist dann erreichbar.

Gleichzeitig im Angebot:

Der fünffache optische Zoom wird von einem zehnfachen Digital-Zoom ergänzt, der sich im Full-HD Modus auf einen fünffachen Vergrösserungsfaktor reduziert. Die Vorschau, Nachbetrachtung und Ansicht während der Aufnahme erfolgt auf einem dreh- bzw. schwenkbaren Display mit 3 Zoll bzw. 7,62 Zentimetern Bildschirmdiagonale. Hierbei handelt es sich um ein Exemplar mit Touchscreen-Oberfläche, so dass die Steuerung des Camcorders auch über die dortigen Bedienelemente möglich sein soll.

Anzeige
Samsung Q20 Full-HD-Camcorder (5 Megapixel, 20-fach opt. Zoom, 6,7 cm (2,6 Zoll) Display, bildstabilisiert) schwarzSamsung Q20 Full-HD-Camcorder (5 Megapixel, 20-fach opt. Zoom, 6,7 cm (2,6 Zoll) Display, bildstabilisiert) schwarz, EAN: 8806071842806, Verfügbarkeit: ~, Preise: 1 verschiedene (neu ab EUR EUR 149,99), Kundenwertung: 3.8 von 5 Sternen (32 Testberichte)

Technische Daten zum Medion Life X47032 (MD 86652):

  • Autofokus
  • digitaler Bildstabilisator
  • integrierter Blitz
  • Blende: F2.8 – F4.95
  • Max. Auflösungen:
    • Videomodus:
      • 1920 × 1080 Pixel (30 fps)
      • 280 × 720 Pixel (30/60 fps)
    • Kameramodus:
      • 2592 × 1944 (bei 5 MP)
  • automatische Belichtung und automatischer Weißabgleich
  • Speicherkartenslot für SD- oder (micro)SDHC-Speicherkarten
  • Abmessungen:
    • Maße (L x H x T): 45,7 x 67,6 x 117,8 Millimeter
    • Gewicht: circa 270 Gramm

Die beiliegende Speicherkarte besitzt eine Speicherkapazität von vier Gigabyte, sollte also für die ersten Aufnahmen ausreichen. Bei regelmässiger Nutzung der hochauflösenden Video- und Bildmodi wird in absehbarer Zeit eine wesentlich grössere Speicherkarte nötig – dabei unterstützt der Medion Life X47032 (MD 86652) Modelle mit bis zu zweiundreissig Gigabyte (32GB) Speicherkapazität.

Der Anschluss an ein Ausgabegerät – einen Fernseher oder einen kompatiblen Monitor – erfolgt über einen AV-Ausgang oder via HDMI. Für die Verbindung zum Notebook oder PC ist eine USB 2.0 Schnittstelle vorhanden.

Aldi verlangt für den Medion Life X47032 (MD 86652) inklusive diversem Zubehör und drei Jahren Herstellergarantie je 99,99 Euro. Ab dem 11. Oktober 2012 wird das Gerät erneut angeboten, am Preis ändert sich trotz der zurückliegenden Monate aber nix.

Medion Life X47032 (MD 86652)