All-In-One PC Medion Akoya P9614 (MD 98320) bundesweit im März bei Aldi

Anzeige

Während bei Aldi-Nord exklusiv das neue Aldi-Notebook Medion Akoya P8614 (MD 98310) angeboten wird, wartet dort zeitgleich und zusätzlich bei Aldi-Süd auch ein günstiger All-In-One PC. Der Medion Akoya P9614 (MD 98320) besitzt ein sogeanntes MultiTouch-Display, die Hardware-Komponenten befinden sich im Monitorgehäuse. Insgesamt erinnert der P9614 stark an den zum letzten Jahresende angebotenen Akoya P4010 D, ist aber etwas größer und teurer.

Vorweg: abgesehen vom modernen Display erwartet die Aldi-Kundschaft ein System, dass sich in einigen elementaren Punkten nicht unbedingt neuartig zeigt. So kommt im Medion Akoya P9614 (MD 98320) ein Prozessor von Intel zum Einsatz, der bereits im Januar 2009 als Einsteiger-CPU klassifiziert wurde und bis heute weitere leistungsstärke Konkurrenten bekommen hat. Der “T4500″ arbeitet mit einer Taktfrequenz von 2,3 Gigahertz und einem Front-Side-Bus von nur 800 Megajertz. Zudem besitzt er nur ein Megabyte Level-2 Cache – für Standard-Aufgaben ist das immer noch ausreichend, Rechenoperationen auf höchstem Niveau darf man so allerdings vom Akoya P9614 nicht erwarten. Dem Prozessor stehen insgesamt vier Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite, die allerdings mit demvorinstallierten Betriebssystem nicht vollständig angesprochen werden können; dazu müsste man die mitgelieferte 64Bit-Version von der Recovery-DVD installieren.

Update: stark reduziert ab 14. Oktober 2010!

Update: ab dem 26. April 2010 soll sich der Medion Akoya P9614 (MD 98320) All-In-One Entertainment-PC erneut bei Aldi-Nord und Aldi-Süd einfinden. Am Preis ändert sich nichts.

Beim Monitor des Medion Akoya P9614 (MD 98320) handelt es sich um ein sogenanntes MultiTouch-Display, das über im Betriebssystem integrierte Funktionen auch mit den Fingern bedient werden kann. Über die berührungsempfindliche Oberfläche lassen sich sonst mit der Maus oder Tastatur zu erledigende Arbeitsschritte durchführen. Das Display des Akoya P9614 besitzt eine Bildschirmdiagonale von circa sechzig Zentimetern (23,6 Zoll), wobei Auflösungen im sogenannten Full-HD Format (also 1920 x 1080 Bildpunkte) erreicht werden. Über Helligkeit, Kontrastverhältnis, Betrachtungswinkel oder Reaktionsgeschwindigkeiten macht Aldi leider keine Angaben.

Die Darstellung auf dem Display des Akoya P9614 (MD 98320) übernimmt diesmal eine Grafikkarte von NVIDIA. Die “GeForce GT 330M” verfügt über einen dedizierten Grafikspeicher von immerhin 512 Megabyte und muss sich dementsprechend nicht zwingend beim Arbeitsspeicher bedienen. Das Modell ist auch in einer Version mit 1024 Megabyte Grafikspeicher im Handel, bei evtl. recherchierten Testberichten sollte man den Unterschied beachten. Insgesamt handelt es sich um eine Einsteiger-Grafikkarte für die meisten Standard-Anwendungen, explosive Action-Spiele in höchstmöglicher Auflösung wird sie nicht leisten können.

Mit knapp einem Terabyte – also eintausend Gigabyte – ist die Speicherkapazität der Festplatte im Medion Akoya P9614 durchaus üppig bemessen. Der All-In-One PC von Aldi wartet zudem mit einem zweiten Festplattenschacht auf, mit dem sich die Speicherkapazität noch erhöhen liesse. Externe Festplatten können lediglich über einen USB-Steckplatz Verbindung aufnehmen, eine moderne eSATA-Schnittstelle sucht man in der Konfigurationsliste vergeblich. Als optisches Laufwerk arbeitet ein “normaler” DVD-Brenner mit DVD-RAM- und Double-Layer-Fähigkeiten. Mit dem hochauflösenden Display würde eigentlich ein Blu-Ray-Laufwerk Sinn machen – anscheined wäre dann der Preis des “Entertainment-Centers” aber unattraktiv. Als Ausweg bleibt der Weg über eine HDMI-In-Schnittstelle. Ein Multikartenleser für Digitalkamera-Speicherkarten rundet die Datenträger-Ausstattung im Medion Akoya P9614 (MD 98320) ab.

Anzeige

Medion Akoya P9614 (MD 98320) All-In-One-PC

Der Medion Akoya P9614 (MD 98320) kann kabelgebunden via Gigabit-LAN oder kabellos via WLAN Verbindungen zu einem evtl. vorhandenen Heimnetzwerk aufnehmen. Dabei wird der schnelle n-Standard ebenso unterstützt wie die älteren Modi b und g. Kompatible Handys oder z.B. Handys können via Bluetooth mit dem P9614 verbunden werden.

Im Lieferumfang des Medion Akoya P9614 befinden sich neben den obligatorischen Software-Paketen auch eine Fernbedienung, eine Maus und eine Tastatur (beide sinnigerweise kabellos). Inklusive 36 Monaten Garantie werden an der Aldi-Kasse je 799 Euro fällig. Der Preis ist gerechtfertigt, wenn man unbedingt einen All-In-One-PC sucht; im Vergleich zu einem aktuellen Komplettsystem plus gleichwertigem Monitor relativiert sich das Preis-Leistungsverhältnis.

Bilder:

  • Medion Akoya P9614 (MD 98320) All-In-One-PC

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>