Medion Akoya E6234 (MD 99090) Multimedia-Notebook im Dezember 2012 bei Aldi

Anzeige

Mit dem Medion Akoya E6234 (MD 99090) wird ab dem dreizehnten Dezember 2012 bei Aldi-Nord und Aldi-Süd ein günstiges Multimedia-Notebook angeboten: das Laptop eignet sich mit den eingebauten Komponenten für Einsteiger und vergleichsweise anspruchslose Benutzer, ist aber für deren Alltagsgebrauch vollständig ausgestattet. In dieser Preisklasse kann man aktuell nicht viel mehr erwarten.

Update: ab dem 01. August 2013 wird bei Aldi-Nord das Nachfolgemodell Medion Akoya E6234 (MD 99230) angeboten, am Preis ändert sich nichts.

Das Medion Akoya E6234 (MD99090) besitzt ein “grandioses” LED-Backlight-Display mit einer Bildschirmdiagonale von 396 Millimetern bzw. 15,6 Zoll bei einer maximal erreichbaren Auflösung von 1366 x 768 Bildpunkten – das ist der übliche Standard für Panels dieser Art. Grössere Monitore lassen sich mit dem Aldi-Notebook entweder über eine eingebaute VGA-Schnittstelle oder über den ebenfalls vorhandenen HDMI-Anschluss verbinden.

Die dann möglichen Auflösungen richten sich hauptsächlich nach dem im Medion Akoya E6234 (MD 99090) eingebauten Grafikchip: hierbei handelt es sich um ein im Prozessor eingebautes Bauteil, eine separate Grafikkarte mit dediziertem Grafikspeicher besitzt das Notebook von Aldi nicht.

Stattdessen kommt ein Intel HD Graphics zum Einsatz, der sich im Intel B960 Prozessor befindet. Der Prozessor besitzt drei Megabyte L3-Cache und arbeitet mit einer Taktfrequenz von 2,20 Gigahertz, den sogenannten Turboboost unterstützt die CPU nicht – dies beherrschen nur die wesentlich leistungsstärkeren Prozessoren aus den Core i5 und Core i7 Serien des Herstellers.

Auch beim Arbeitsspeicher belässt es der Hersteller beim aktuell gängigen Minimum: das Medion Akoya E6234 (MD 99090) kann auf insgesamt vier Gigabyte bzw. 4096 Megabyte RAM zurückgreifen, wobei ein Teil für die eventuell nötigen grafischen Aufgaben abgezweigt bzw. reserviert werden muss. Das bereits installierte Betriebssystem Windows 8 sollte mit dieser Menge RAM klarkommen, etwas mehr hätte dem Notebook aber sicherlich gut getan.

Die eingebaute Festplatte im Multimedia-Laptop von Aldi besitzt eine Speicherkapazität von fünfhundert Gigabyte und wird von einem normalen DVD-Brenner mit Dual-Layer Unterstützung begleitet. Daneben befindet sich ein heutzutage obligatorischer Multi-Speicherkartenleser für die Formate SD(HC, XC), MMC und MS(Pro) in dem Gerät. Externe Laufwerke und andere kompatible Peripheriegeräte wie z.B. ein Drucker lassen sich mit dem Medion Akoya E6234 (MD 99090) über insgesamt vier USB-Schnittstellen verbinden – zwei davon beherrschen löblicherweise den schnelleren Datenübertragungsstandard USB 3.0.

Anzeige

Ins lokale Netzwerk gelangt das Notebook wahlweise kabellos oder kabelgebunden. Hierzu besitzt das Medion Akoya E6234 (MD 99090) eine eingebaute LAN-Schnittstelle (RJ45) mit zehn, einhundert oder eintausend MBit/s und ein Intel Centrino Advanced 2230 WLAN-Modul für die die heutzutage gängigen Funkstandards (802.11 b/g/n). Smartphones (wie das zeitgleich angebotene Medion Life E3501 (MD 98172)), Tablets (wie das ab Donnerstag erhältliche Medion Lifetab S9714 (MD 99300)), Headsets (wie das dann ebenfalls offerierte Medion E83047 (MD 86751) Bluetooth-Headset) und andere kompatible Kommunikationsgeräte lassen sich mit dem Laptop auch über eine eingebaute Bluetooth 4.0 Schnittstelle koppeln. Eine eingebaute Webcam inklusive Mikrofon rundet die Konfiguration in diesem Bereich ab.

Am insgesamt akzeptablen Gewicht von circa 2,65 Kilogramm dürfte der eingebaute Lithium-Ionen Akku mit sechs Zellen einen recht grossen Anteil haben – zur maximal erreichbaren Betriebszeit ohne Stromversorgung macht Aldi bisher jedoch keine Angaben. Die äusseren Abmessungen des Multimedia-Notebooks erreichen mit circa 380 x 260 x 30/38 Millimetern den zu erwartenden Bereich.

Aldi-Nord und Aldi-Süd verlangen für das Medion Akoya E6234 (MD99090) je 399 Euro und sichern eine vergleichsweise lange Garantielaufzeit von drei Jahren zu. Der Preis ist angesichts der Ausstattung angemessen, sofern man nicht allzu hohe Anforderungen an ein Notebook stellt – ansonsten hatte der Discounter im Jahresverlauf schon weitaus interessantere Modelle im Angebot.

Produktvideo zum Akoya E6234

Medion Akoya E6234 (MD 99090)

Medion Akoya E6234 (MD 99090)

Bilder:

  • Medion Akoya E6234 (MD99090) Aldi-Nord, Vorder- und Rückseite
  • Aldi-Notebook im Dezember 2012
  • Medion Akoya E6234 (MD 99090) Aldi-Notebook Dezember 2012
  • Medion Akoya E6234 (MD 99090) Multimedia-Notebook Windows8
  • Medion Akoya E6234 (MD 99090) Aldi-Notebook
  • Medion Akoya E6234 (MD 99090) bei Aldi-Süd und Aldi-Nord
  • Medion Akoya E6234 (MD 99090) Multimedia-Notebook bei Aldi

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>